Sie sind hier: Aktuelles

Betriebe in Ihrer Nähe

Login für Innungstischler

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Login:
Passwort:

Innungsmitglied werden

In den Genuss der zahlreichen Vorteile der Innungsmitgliedschaft kommen nur Tischlerbetriebe, die Mitglied der örtlichen dem Landesfachverband angeschlossenen Handwerksinnung sind.

Allzeit geschützt: Wohnzimmer mit Ausblick

Behaglich im Grünen sitzen, wenn’s draußen stürmt oder schneit! Wintergärten bieten Hausbesitzern zusätzlichen Wohnraum mit hohem Wohlfühlfaktor – auch in der kalten Jahreszeit.

Hohe Dämmwerte, hoher Wohlfühlfaktor: Wintergärten. © Solarlux/BHW

Draußen oder drinnen? Wintergärten ermöglichen beides! Die Glasvorbauten bieten vielfältige Möglichkeiten, die auch den Wohn- und Marktwert der Immobilie erhöhen können. Besonders attraktiv sind Konstruktionen, die sich dem Stil des Hauses anpassen und den Wohnbereich vergrößern.
Die Ansprüche an die Energieeffizienz von Wintergärten, die auch in der kalten Jahreszeit genutzt werden können, sind hoch. Der Bau eines Wintergartens muss in der Regel von der Baubehörde genehmigt werden. Es empfiehlt sich, erfahrene Profis zu beauftragen, die die geltende Energieeinsparverordnung umzusetzen wissen. Heute angebotene Verglasungen haben oft bessere Wärmedämmwerte als gefordert, daher sollte auch an die richtige Belüftung gedacht werden. Lüftung, Sonnenschutz und Heizung sollten so aufeinander abgestimmt sein, dass weder Hitze noch Kälte oder Feuchtigkeit die Freude am Wintergarten verderben. Multifunktionsgläser sorgen für Sonnen-, Schall- und Einbruchschutz.

Qualität zahlt sich aus
Die Kosten für einen Wintergarten liegen je nach Ausstattung bei circa 500 bis 2.000 Euro pro Quadratmeter. Da lohnt es sich, in gute Qualität und Energieeffizienz zu investieren. Auch aus ökologischer Sicht. So stellen Wintergärten mit ins Glasdach eingebetteten Solarzellen eine optimale Lösung dar. Die erzeugte Energie deckt im Sommer den Warmwasserbedarf und unterstützt im Winter die Heizung. Bei Baukosten zwischen 20.000 und 40.000 Euro ist die Finanzierung durch einen Bausparvertrag oft die günstigere Alternative – besonders dann, wenn man auch noch staatliche Förderung nutzen kann.

05.10.2017 15:35 Alter: 71 Tage